wer sich nicht freut, wird erschossen

 

neu:

José Eduardo Agualusa:
Eine allgemeine Theorie des Vergessens.
C.H. Beck, München, Juli 2017
ISBN 978-3-406-71340-8


neu:


Luiz Ruffato:
Teilansicht der Nacht.
Vorläufige Hölle III
Assoziation A, Berlin/Hamburg 2017


Rui Zink:
Die Installation der Angst
Weidle Verlag, 2016
ISBN 978-3-938803-80-6

oder als ebook:
CulturBooks, 2016
ISBN 978-3-95988-039-8

André Sant'Anna
Amor

edition tempo, 2015

Luiz Ruffato:
Ich war in Lissabon und dachte an dich
Assoziation A, August 2015
ISBN 978-3-86241-444-4

José Eduardo Agualusa:
Das Lachen des Geckos (Neuauflage)
ISBN 978-3-940666-04-8

Ondjaki: Die Durchsichtigen
Afrika Wunderhorn
ISBN 978-3-88423-494-5


Manuel Jorge Marmelo:
Eine tausendmal wiederholte Lüge.
A1-Verlag
ISBN: 978-3-94066-663-5

manuel jorge marmelo: eine tausendmal wiederholte lüge

Manuel Jorge Marmelo:
Eine tausendmal wiederholte Lüge

A1 Verlag 2015
ISBN 978-3-940666-63-5

Unterhaltsame, zugleich nachdenklich machende Lektüre über die Macht der Fiktion und der Einbildungskraft
aus der Empfehlung des Borromäusvereins


Marmelo hat einen beschwingten, überraschend konstruierten Roman geschrieben, der nicht zuletzt vom Spiel mit der Weltliteratur lebt und obendrein dem Schelmenroman Ehre erweist.
Eva Karnofski, 07.07.2015 auf SWR2
zum Nachhören in der SWR Mediathek

Literarische Anspielungen, stilistische Zitate und kraftvolle Sprachbilder lassen diese anspruchsvolle Erzählung zu einer kleinen Entdeckung werden. Sehr empfohlen …
von Gabriele Fachinger für die Einkaufszentrale für Öffentliche Bibliotheken

Was Wahrheit ist, was erfunden, vermischt sich im Laufe der Erzählungen immer mehr – am Ende spielt es aber keine Rolle. Die Bemühungen des Erzählers um den Ruhm mit Hilfe des erfundenen Buches sind ebenso liebenswürdig wie witzig – und am Ende fruchtlos, denn obwohl er deutlich erkennt, dass heutzutage jedem ein wenig Ruhm zusteht, wenn er dafür bereit ist, „Privatsphäre und guten Geschmack“ zu vergessen, ist der doch eben dazu nicht bereit.
Holger Ehling, Buchkultur 160, Juni/Juli 2015

-

michael kegler
sternstrasse 2
d-65719 hofheim

tel. / fax:
+49 [0] 6192-36932

mkegler [ät] gmx.de

diese seite
wurde schon
1815741
mal angeschaut.

sitemap
druckversion
...

Michael Kegler
ist nicht bei Facebook
,
sondern hier:



barkas.de

 

Powered by CMSimple